Eröffnungs-Pressekonferenz

Am 10. Februar um 11 Uhr wurde das #WOD Kulturfestival in Containern auf dem Postplatz mit einer Pressekonferenz eröffnet.

Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange, die gemeinsam mit Oberbürgermeister Dirk Hilbert die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen hat, sagte zur Eröffnung: „Kunst und Kultur öffnen hier gemeinsam die Tür zu dem, was unser Menschsein ausmacht. Wir haben die Fähigkeit, den Blick zurückzuwerfen in die Vergangenheit, uns mit der Gegenwart auseinanderzusetzen und die Zukunft zu formen. Wenn wir unser Menschsein erhalten wollen, sind echte Begegnungen, der Dialog mit Anderen und Andersdenkenden, Nachdenklichkeit, die Fähigkeit, sich anrühren und umstimmen zu lassen, das Ringen um die eigene Position und der Anspruch, Menschlichkeit in den Mittelpunkt zu stellen, unerlässlich. In dieser Zeit, in der versucht wird, unsere demokratischen, gesellschaftlichen und menschlichen Werte vom Sockel zu stoßen, ist die Rolle, die Kunst und Kultur wie bei der Initiative Weltoffenes Dresden einnehmen kann, kaum hoch genug einzuschätzen.“

Advertisements

Container wurden gesetzt

In den vergangenen beiden Tagen wurden die Container auf Neumarkt, Altmarkt, Postplatz und Theaterplatz gesetzt – und warten nun darauf, dass das #WOD-Kulturfestival in einer halben Stunde beginnt und sie mit Installationen, Performances, Lesungen, Gesang, Filmen, Büchern, Bildern, Ausstellungen, … und vor allem Gesprächen gefüllt werden!